Lieblingsorte: Fränkische Neureuther?

Dienstag, 3. Oktober 2006 |  Autor:

Dass der Nürnberger Christkindlesmarkt bei der ZDF-Aktion „Unsere Besten – Die Lieblingsorte der Deutschen“ den 20. Platz belegte ist ein Ergebnis, mit dem man im Frankenland zufrieden sein kann. Nachdenklich stimmt einen aber, wenn man sich vor Augen hält, dass Rosi (Mittermeier) und Christian Neureuther quasi als Laudatoren zum ältesten Weihnachtsmarkt befragt wurden. Gibt es keine berühmten Nürnberger? Wo andere Orte durchaus mit ihren Söhnen und Töchtern prahlen können, werden für uns einfach zwei befragt die in München oder Garmisch auf die Welt kamen?

Gut, unser Ex-Skifahrer Ehepaar ist immer noch besser, als wenn man Busenwitwe Tatjana Gsell oder gar Neu-Nürnberger und Superstar-Schreihals Daniel Küblböck hätte erzählen lassen.

Wir sind Oktoberfest

Leicht ins unerträgliche spielend war in der Sendung dann aber auch die Präsentation von Platz 37: Oktoberfest München. Patrick Lindner mit einem Brezenkorb bewaffnet und flankiert von einer Berliner Schönheit, die im Dirndl volle Maßkrüge hereinwuchten musste, erzählte im Urmünchener Dialekt, wie gern er scho immer auf der Wiesn war. Hoffentlich werde ich mal zu dem Fest interviewt, dann würde ich meine Erlebnisse berichten: „Mai, des woa ja gonz riesig, wie da der Japaner in den Pisse-See hinter dem Zelt neigfalln is und wia dann die Italiener sich mit Maßkrügen geprügelt haben. Und zu schee woa des Bild, als die ganzen Lederhosen-Burschn die Rettungskräfte behindert haben?¦ mei super!“

Man könnte langsam meinen, dass sich das Oktoberfest auf ganz Deutschland ausgebreitet hat. Zuerst waren wir alle Papst, bei dem ja auch immer wieder betont wird, dass es ein Bayer ist und nicht etwa ein Deutscher, und nun sich wir Oktoberfest. Paßt nur auf, sonst sind wir bald alle Bayern – und wer will das schon?¦

«Blog-Beitrag davor:«
«
»Blog-Beitrag danach:»
»
Tags »   , «

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Franken allgemein, Nämberch

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben