Beiträge vom » Januar, 2008 «

Franke des Tages: Bruno Regler

Mittwoch, 30. Januar 2008 | Autor:

Er hat sich den Titel echt verdient! In der ZDF-Doku „Nürnberger Schnauzen“ aus dem Tiergarten am Schmausenbuck sticht er hervor mit der Art von fränkischen Dialekt, die ich bevorzuge: Konsequent gesprochen, sich nicht verstellt weil da jetzt eine Kamera da ist! Denn so kommt immer dieses leise Fränkisch zustande („Endschuldichung“), das außerhalb Frankens so verlacht wird!

Bruno Regler fiel schon in einer der ersten Sendungen auf, durch seinen Satz:

  • Dieder! Lou amol die Andilobbm rei! 🙂

Endgültig zum Titel verhalfen ihm zwei Sprüche aus der heutigen Sendung:

  • …und dann isses vollbrachd, hodda gsachd!
  • Engala, wo bleim meine Grilln!?

Wobei ich die Grillen eher so hätten schreiben sollen: „Grillln“! 🙂

Ich bin begeistert und werde die Sendung natürlich weiter verfolgen! Und Bruno, weiter so! 🙂

Thema: Franke des Tages | Beitrag kommentieren

Airport Nürnberg ist „bester deutscher Flughafen“

Donnerstag, 24. Januar 2008 | Autor:

Der Flughafen Nürnberg wurde zum „besten deutschen Flughafen 2007“ gewählt und mit der Trophäe „Business Traveller Award“ ausgezeichnet!

Für diese Erhebung hat das Fachmagazin „Business Traveller“ mehrere Tausend Leser, zumeist Vielflieger befragt. Damit konnte Nürnberg alle 19 internationalen Verkehrsflughäfen in Deutschland hinter sich lassen, einschließlich der Großflughäfen Frankfurt und München!

Damit scheint die Erfolgsgeschichte des Knoblauchsland-Airports, der in den Vorjahren regelmäßig den Titel „Bester Regionalflughafen“ erhalten hatte, ungehindert weiter zu gehen. Erst vor Kurzem konnte der Flughafen das erstmalige Überschreiten der 4-Millionen-Passagiere-Grenze vermelden!

Ausführlichere Infos bei airport-nuernberg.de

Quelle Franken TV

Thema: Nämberch | 4 Kommentare

Tiergarten Nürnberg: Lagune 2000 wird gebaut

Mittwoch, 23. Januar 2008 | Autor:

Laut einer Meldung des Lokalsenders Radio F wird das umstrittene Freiluft-Delfinarium in Nürnberg nun wirklich gebaut. Der Stadtrat der Frankenmetropole hatte schon in 2007 grünes Licht für das 22 Millionen-Projekt gegeben – nun ist auch die Finanzierung gesichert!

Lagune 2000

Update:
Inzwischen ist der erste Spatenstich bei der umstrittenen Delfinlagune feierlich vollzogen. Gleichzeitig wird auf dem Gelände des Tiegartens ein Tropenhaus für Seekühe (Manatis) errichtet. welt.de

Thema: Nämberch | Beitrag kommentieren

S-Bahn Nürnberg-Forchheim-Bamberg wird gebaut

Mittwoch, 23. Januar 2008 | Autor:

Franken wächst weiter ‚zam: Der Ausbau der S-Bahn Strecke zwischen Nürnberg und Bamberg soll im März beginnen. Damit wird die drittgrößte Stadt im Ballungsraum Nürnberg (viertgrößte in der Metropolregion Franken) Erlangen endlich auch einen S-Bahn-Anschluss erhalten.

Zwischen Fürth und Eltersdorf werden neue Gleise verlegt, damit schon Ende 2010 die ersten S-Bahn Züge ungestört von der Frankenmetropole Nürnberg nach Bamberg fahren können.

Quelle Franken TV

Mehr bei „Die Nürnberger S-Bahn Zukunft

Thema: Nämberch | Beitrag kommentieren

ZDF Tiergarten-Doku: Nürnberger Schnauzen

Freitag, 18. Januar 2008 | Autor:

Robben im Tiergarten NürnbergUpdate: Neue Folgen im Januar 2009 (Infos hier)!

Was ich bereits im vergangenen Februar nach einer Radio-F-Meldung freudig angekündigt hatte (wie wäre es z.B. mit „Nämbercher Diergaddn Gwaaf“ oder „Fränkische Zoo-Waffeln“ Oder mein Favorit: „Schmausenbuck Gschmarre“), geht am kommenden Montag, 21.01.2008 endlich auf Sendung:

„Nürnberger Schnauzen“

Der Tiergarten Nürnberg im ZDF (hier). Eine neue Doku-Serie mit 34 Folgen zeigt Geschichten aus dem Franken-Zoo, immer montags bis freitags um 15:15 Uhr!

Nach den bereits bekannten und erfolgreichen „Berliner-„, „Ruhrpott-„, „Ostsee-Schnauzen“ sowie den Geschichten aus dem Dresdner und dem Kölner Zoo werden nun auch noch die Tiere und Menschen aus dem Nürnberger Tierpark zu Fernsehstars – wobei „Franken-Schnauzen“ besser in die Reihe gepasst hätte, aber ich will ja nicht meckern! 😉

Damit kann nun der Tiergarten Nürnberg nach dem Hype um Flocke, als „einer schönsten Landschaftszoos Europas“ (Tiergarten-Direktor Dag Encke) weiterhin kräftig die Werbetrommel rühren. Zur Zeit leben 2270 Tiere aus 274 Arten in dem Tierpark der Frankenmetropole, dazu hat man in Nürnberg das einzige Delfinarium in Süddeutschland (Deutschlandweit nur noch Duisburg, Münster und Soltau), das aber bald durch die „Lagune 2000“ ersetzt werden soll… und natürlich Flocke!

Das ZDF war fast ein Jahr in Nürnberg und drehte „permanent mit drei mal drei Teams und zwei mal drei Teams“ – „Jedes Team ist mit 3 Leuten besetzt, dem Autor, dem Kameramann und dem Toningenieur„, so der Koordinator des doc.station-Teams Rupert Goldbeck gegenüber den Zabo Nachrichten. „Wir waren mit dabei, als es Nachwuchs bei den Antilopen gab und schauten zu, wie ein Steinbock nach längerer Krankheit sich wieder als zweiter Revierchef behaupten musste.“ gab er als Besonderheiten zu Protokoll.

Auf der Fimeneigenen Seite doc.station.de werden im einzelnen der „Tümmler Moby und seine Frauen“ und die „Delfinarium-Crew um Armin Fritz“ aufgeführt. Dann „das Verhältnis der drei Nürnberger Eisbären“, „Giraffen und Gorillas im ersten Schnee“ und die „kleinen Totenkopfäffchen“ unter der Betreuung von Dagmar Fröhlich, Bruno Regler, Rene Kaiser und Zootierärztin Katrin Baumgartner!

Das wird, neben dem Quiz-Taxi aus Nürnberg, ein Pflichttermin! Freuen wir uns auf herrliche fränkische Dialekt-Einlagen! 🙂

Nachfolgend ein Tiergarten-Testbericht von Süddeutsche.de

Anmerkung: Diesen Beitrag verfasste ich zwischen den Jahren, lange bevor die ganze Welt auf das kleine Eisbärenweibchen schaute (zwei Sätze habe ich gerade noch eingefügt). Eigentlich galt damals der Starttermin 28.01., doch vermutlich hat das ZDF gerade jetzt die Reihe zeigen wollen – was verständlich ist!

Update: Wie Radio F vermeldete, wurden die Sendungen des ZDF wirklich aufgrund des Eisbärenweibchens umgeschnitten, sodass nun täglich aktuelle Bilder von „Flocke“ zu sehen sind!

Thema: Nämberch | 22 Kommentare

Nürnberger Eisbärenbaby heisst Flocke

Freitag, 18. Januar 2008 | Autor:

Was vielen schon vorher klar war: Der Name, der von einem Pfleger verwendet wurde und wofür auch die meisten Internet-User gestimmt hatten, ist nun auch der offizielle Name des kleinen Eisbärenmädchens aus dem Nürnberger Tiergarten:

Flocke

Endlich ist Schluss mit dem ewigen „Knut“ und „Knutiene„! Jetzt gibts eine eigene Fernsehshow!

Internet-Boom bei nuernberg.de

Innerhalb von einer Woche wurden rund 30.000 Namensvorschläge (insgesamt 50.000 e-mails) bei der Stadt Nürnberg eingereicht, allein 6.000 kamen aus dem Ausland (Weltweiter Wirbel um Nürnberger Knut)! Letztendlich stimmte aber ein Gremium mit Vertretern des Tiergartens und des Stadtrats der Frankenmetropole über den Namen ab – und kamen auf das gleiche Ergebnis wie die Abstimmungen im Internet! In einer Pressekonferenz um 15:00 Uhr verkündete Nürnbergs Oberbürgermeister Ulrich Maly („Das Beste draus machen, aber nicht das Maximale vermarkten„) dann den neuen Namen.

Nürnberg endlich mal ohne Christkind und Christkindlesmarkt im Blickpunkt der Welt – Hauptsache es hat was mit Winter zu tun! 😉

Eisbärenbilder hier

Mehr Infos auf Das Nürnberger Eisbär-Baby

Thema: Nämberch | Beitrag kommentieren

Flughafen Nürnberg durchbricht erstmals die 4-Mio-Passagiere-Grenze

Mittwoch, 16. Januar 2008 | Autor:

Der Flughafen Nürnberg kann für das vergangene Jahr 2007 erstmals mehr als 4 Millionen Passagiere verzeichnen, genauer 4,244 Millionen (Steigerung um 7,0 Prozent – Bundesdurchschnitt ca. 6 Prozent)!

Dass erstmals diese Marke überschritten werden konnte, lag an dem kräftigen Wachstum des Linienverkehrs mit einem Plus von 14,4 Prozent auf 2,2 Millionen Fluggäste, so Airport-Geschäftsführer Karl-Heinz Krüger. Bei den Urlaubsreisenden konnte der „Knoblauchsland-Airport“ dagegen nur um 1,2 Prozent auf knapp 2,0 Millionen zulegen.

Eine weitere wichtige Grenze fiel dagegen auch bei der Luftfracht: Erstmals wurde die Marke von 107.000 Tonnen durchbrochen. „Dieses erfreuliche Ergebnis zeigt, wie gut der Airport Nürnberg als zentrale Infrastruktureinheit der Metropolregion Nürnberg von den Kunden angenommen wird.“ so Karl-Heinz Krüger auf firmeneigenen Internetseite. Speziell durch das Drehkreuz der Air Berlin hatten die Nürnberger überdurchschnittlich viele Non Stop-Reiseangebote zur Auswahl, was die Nachfrage aus dem Einzugsgebiet des Flughafens spürbar erhöhte.

Für 2008 erwartet der Flughafen „eine Konsolidierung des Wachstums auf hohem Niveau„. Warten wir ab wie es erst wird, wenn der Beckstein-Tunnel fertig ist.

In wie weit die Glubbfans durch Ihre Europapokal-Ausflüge dazu beitrugen, ist kaum zu sagen – einen gewissen Anteil hatten sie aber bestimmt! 🙂

Mehr bei airport-nuernberg.de

Quelle: franken-tv

Thema: Nämberch | 2 Kommentare

Franken-Knut: Lauter Presse-Ignoranten

Freitag, 11. Januar 2008 | Autor:

Wikipedia erklärt „Ignoranz“ so: „…dass eine Person etwas “ möglicherweise absichtlich “ nicht kennt, nicht wissen will oder nicht beachtet„. Oftmals denke ich, dass es „nicht kennen will“ ist bei unseren Journalisten!

Vom „Eisbär in Bayern“ oder gar vom „bayerischen Knut“ wird da geschrieben, obwohl sogar der letzte Fussballreporter weiß, das es sich in Nürnberg um das Frankenland handelt!

Besonders ignorant waren die Jungs von diepresse.com mit „Nürnberg: Eisbär-Baby bekommt Flascherl“ und die von spiegel.de mit „Nürnberger Eisbärenkindl„. Wieder mal auf die Landkarte „Deutschland politisch“ geschaut, wo Nürnberg überhaupt liegt und dann beim letzten Oktoberfest-Bericht des Kollegen geklaut!! Wenn schon, dann bekommt die kleine Flocke bei uns „es Fläschla„!! 🙂

Dass die ausländische Presse sowas nicht weiß, das sehe ich ja noch ein. Bei denen ist man ja auch froh, dass überhaupt berichtet wird! Eine kurze Zusammenfassung hat der Focus (Weltweiter Wirbel um Nürnberger Knut) parat.

Und ich hab auch ein paar gefunden:

Sonst bin ich bisher ganz zufrieden wie die Sache läuft: Die Stadt Nürnberg ist bemüht, den Hype nicht zu verschlafen und Horst Förther spricht ganz normal und sachlich über Vermarktung (Plüschtier und zusätzliche Kassen). Hauptsache, der kleinen Bärin gehts gut – wenn nebenbei etwas Geld fließt wäre es doch super. So sehe ich das auch!

Und die kleine hat schon eine Homepage: Das Nürnberger Eisbär-Baby und hier die Namenvorschläge abgeben

Update:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

(„unser glanns Schneggersla, unser glanns Zoddl-Bemerla„)

Thema: Nämberch | 6 Kommentare

Knut II im Nürnberger Tiergarten

Mittwoch, 9. Januar 2008 | Autor:

Die Presse hat schon groß darüber berichtet: Man hatte sich schon auf einen dreifachen Knut-Hype gefreut, als 3 junge Eisbären am Schmausenbuck zur Welt kamen, doch dann: Eisbär-Drama im Nürnberger Tiergarten! Vilma eine Eisbären-Mutter hat ihre zwei Babys aufgefressen. Der Zoo wurde daraufhin extrem kritisiert!

Als nun auch Bärendame Vera das letzte verbleibende Junge gestern aus der Höhle schleppte um es dort draussen zu verstecken, trennten Pfleger es von der Mutter. Der kleine Eisbär muss nun mit der Flasche großgezogen werden – wie eben dieser berühmte Knut aus Berlin!

Alles blickt auf den Nürnberger Tiergarten

Blogger Sebbi spricht schon von „Knut 2.0„, „Nürnberger Knut“ ist Google des Tages, die BZ (gerade die Berliner) titelt „Jetzt wird alles knut„, die Bild-Zeitung berichtet minutenweise und das Gästebuch des Zoos platzt aus allen Nähten! Hoffentlich blickt weiterhin alles nach Franken, denn dem Nürnberger Tiergarten wäre es zu wünschen. Mit Besucherzahlen wie in Berlin (über 3 Mio.) wäre an der Pegnitz vieles leichter, denn immer noch ist die Finanzierung der Lagune2000 in der Schwebe.

Die ersten Fotos des kleinen „Knuddelbären“ finden Sie hier:

Wünschen wir dem kleinen Bären alles Gute und dem Tiergarten in Nürnberg einen professionellen Umgang mit dieser Situation!

Kurze Presseschau:

Thema: Nämberch | 9 Kommentare

Quiz-Taxi in Nürnberg

Mittwoch, 9. Januar 2008 | Autor:

Tja, das hätten wir mal früher wissen müssen, obwhl es quiz-news.de bereits im vergangenen Oktober verkündete: Das Quiz-Taxi, Quizsendung bei Kabel1 mit Thomas Hackenberg, war (oder ist) in der Frankenmetropole unterwegs!

Das heißt, man sollte in Nürnberg nun öfter mal das Taxi nehmen!

Alle anderen können sich schon drauf freuen, dass im Fernsehen mal wieder richtig gefränkelt („gfrängld„) wird, bereits gestern liefen schon die ersten Taxi-Ratespiele von der Pegnitz auf Kabel1.

Leider ist noch keine Nürnberger Folge im Netz zu finden, aber vielleicht bald. Darum öfter mal hier bei

Quiz-Taxi-Videos vorbeischauen!

Thema: Nämberch | Beitrag kommentieren