Beiträge vom » Juli, 2008 «

Tag der Franken 2008 in Miltenberg

Donnerstag, 3. Juli 2008 | Autor:

Der 3. „Tag der Franken“ findet nach 2006 in Nürnberg und 2007 in Bamberg diesmal in Miltenberg am Main statt. Vom 04. bis 06. Juli 2008 bildet die Veranstaltung zugleich den Höhepunkt der „Unterfränkischen Kulturtage„.

Das reichhaltige Programm bietet u.a. eine Podiumsdiskussion zum Thema „Franken auf dem Weg – Zukunft einer Region“ mit dem fränkisch-bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Günther Beckstein am Sonntagnachmittag ab 17 Uhr. Da mit großen Andrang zu rechnen ist, wird diese Diskussion für alle Besucher auf eine Großleinwand übertragen.

Insgesamt werden auf 7 Bühnen und 16 Auftrittsorten über 1.000 Mitwirkende mit fränkischer Volksmusik und Mundart, mit Blasmusik und Tänzen, mit Rock, Pop und Jazz die Fachwerkstadt zum Beben bringen. Darüber hinaus geben traditionelle Berufsgruppen von den Jägern über die Winzer und Steinhauer bis hin zu den Fluss-Schiffern Einblick in die Eigenarten ihres Gewerbes.

Das ganze eingerahmt von fränkischer Gemütlichkeit mit landestypischen Spezialitäten wie Miltenberger Rossäpfel, Fischspezialitäten und Kochkäs‘, sowie natürlich dem berühmten fränkischen Bier, dem Apfelwein oder dem sortentypischen Rebensaft.

Auch der Fränkische Bund e. V. und der Frankenlandversand sind mit einem Info- und Verkaufsstand am Rathausplatz vertreten.

Nähere Infos und das gesamte Programm hier bei den Unterfränkischen Kulturtagen

Anfahrt nach Miltenberg hier (Google Maps -> Route berechnen)

Franken definiert und verbindet sich durch eine gemeinsame Kultur und Geschichte. Franken ist ein Lebensgefühl. Das wollen wir bei diesem Fest feiern, die Seele baumeln lassen und gemeinsam Gemütlichkeit genießen.

Thema: Tag der Franken | 7 Kommentare

Am Tag der Franken ka Frankenfahna?

Dienstag, 1. Juli 2008 | Autor:

Nach dem Motto „Das Imperium schlägt zurück“ hat der bayerische Innenminister Herr Herrmann, mit den eingesetzten Regierungspräsidenten im Schlepptau, nun die Keule geschwungen und alle Zentralbehörden und Gerichte angewiesen, sich dauerhaft, neben weiß-blau, auch mit der Bezirksfahne zu beflaggen (Nach der Erlaubnis im letzten Jahr).

Dies geschieht nach dem bewährten Motto“teile und herrsche„!! Selbst am, auch von Herrn Herrmann mit beschlossenen, „Tag der Franken“ soll in unserem schönen Frankenland die weiß-blaue Fahne und je nach Bezirk, jeweils mit deren Bezirksfahnen, dreimal anders beflaggt werden.

Herr Herrmann hatte uns auch den Domschatz versprochen, aber das wurde ja bis jetzt nix. Nun will er uns noch spalten. Aber es gibt bekanntlich nur ein Franken.

Also, liebe Bewohner dieses schönen Landstrichs zwischen Odenwald und Fichtelgebirge, lasst euch nicht wie eine Kolonie behandeln. Hängt am „Tag der Franken“ und auch bei sonstigen Anlässen die rot(oben)-weiße Fahne mit unserem seit dem 14. Jhdt. bekannten fränkischen Rechen heraus. „Etz erscht recht, passt scho!

Wie schon Thomas Dehler sagte: Die Franken sind keine Bayern!„. Wir vom Fränkischen Bund e.V. wünschen uns die Zusammenlegung der 3 fränkischen Regierungsbezirke, in Bayern, zu einem Regierungsbezirk Franken. Bei etwa gleicher Größe und Einwohnerzahl würde dann ein echtes Gegengewicht zu Oberbayern geschaffen. Wenn wir dann noch mehr Politiker hätten, die nicht vorrangig Parteiinteressen, sondern unsere ureigensten fränkischen Interessen vertreten würden, könnten wir den Niedergang unserer Region und die Abwanderung unserer Jugend vielleicht noch rechtzeitig stoppen.

„Wo sen me denn, am Tag der Franken ka Frankenfahna?“

(Quelle: Pressemitteilung FRÄNKISCHER BUND E.V.)

Thema: Franken-Bayern, Tag der Franken | 8 Kommentare