Beiträge vom » August, 2013 «

DIE FRANKEN: Zum ersten Mal fränkisch wählen!

Samstag, 24. August 2013 | Autor:

Im Oktober 2009 hat sich in Bamberg die „Partei für Franken – DIE FRANKEN“ gegründet (Frankenblog berichtete) um gegen die fortschreitende Benachteiligung von München aus anzukämpfen. Mittlerweile verfügen DIE FRANKEN über Strukturen in ganz Franken und werden am 15. September 2013 zur Landtagswahl in Bayern – zu ihrere ersten großen Wahl antreten!

Vor der Ausstrahlung im TV können wir hier schon den ersten Wahlspot präsentieren:

(Hier finden Sie den direkten Link zum Film)

Dieser Wahlwerbespot ist durch großes privates Engagement entstanden, da die junge Partei nicht über die nötigen finanziellen Mittel verfügt. Wenn Sie also die einzige fränkische Kraft unterstützen wollen, dann klicken Sie hier.

Die Seite des Direktkandidaten fürs Nürnberger Land, Andreas Brandl, finden Sie hier.

Mehr unter www.partei-fuer-franken.de

Thema: Franken allgemein | Beitrag kommentieren

Nürnberger Tiergarten klettert im Zoo-Ranking nach oben

Freitag, 23. August 2013 | Autor:

Partei_fuer_Franken_013Für was es nicht alles Ranglisten gibt, aber oftmals sind sie wirklich hochinteressant. So beispielsweise auch die Liste des europäischen Tiergarten-Testers Anthony D. Sheridan, der zuletzt den Zoo der fränkischen Metropole stark verbessert wahrnahm.

Unter den 92 bewerteten Einrichtungen in 21 Ländern hätten die Zoos in der bayerischen Landeshauptstadt, der Tiergarten in Nürnberg und der Zoo in Dublin die deutlichsten Verbesserungen vorgenommen. Seine Ergebnisse, die nach 37 Kriterien bewertet werden, wird der Brite Sheridan in seinem Buch „Das A und O im Zoo“ veröffentlichen:

Partei_fuer_Franken_014In Europa liegt weiterhin Wien auf Platz eins, gefolgt von Leipzig und Zürich. München konnte sich von Rang zwölf auf vier verbessern. Nürnberg kletterte in der Rangliste vom 19. auf den 13. Platz. Unter den deutschen Tiergärten belegt Nürnberg sogar Rang sechs (von zehn). Vor Nürnberg liegen in der Sheridan-Rangliste von den deutschen Zoos noch Hamburg-Hagenbeck (zwölf), Köln (zehn) und Berlin (sieben).

Nürnberg hätte sich vor allem durch Lagune (mit dem „Blauen Salon“) und Manatihaus deutlich verbessert. Allerdings gibt es Nürnberg die beliebtesten Tiere, die Elefanten nicht mehr. Ansonsten sind Löwen und Tiger sowie die Menschenaffen bei Besuchern hoch im Kurs.

Ich sehe..

…meine Eindrücke durch den „Tiergartentester“ bestätigt. Dieses neue Gelände bietet speziell den Delphinen mehr Platz. Dass sich Tierschützer hier beschweren ist zwar verständlich, aber grundsätzlich ist in einem Tiergarten jedes Tier eingesperrt. Wenn man also für andere Geschöpfe solch herrliches Terrain auch schaffen könnte – wie z.B. für Bären, die in jedem Zoo vor Langeweile im Kreis laufen – würde ich mich auch besser fühlen.

Einziger Kritikpunkt: In der Delphin-Show könnten die Mitarbeiter mehr auf die Bedrohung der Tiere in freier Wildbahn und die Zerstörung der Weltmeere eingehen, denn da hat man die uneingeschränkte Aufmerksamkeit der Zuschauer.

Ansonsten werde ich sicherlich bald wieder dort sein. Speziell für Kinder ist sowas ein Traum. 🙂

Quelle Nürnberger Nachrichten

Tiergarten Nürnberg HIER

Thema: Nämberch | Beitrag kommentieren