Franke des Tages: Matthias Egersdörfer

Mittwoch, 19. Dezember 2007 |  Autor:

Hab ich nicht vor kurzem geschrieben, dass 2007 das Jahr der Franken war/ist! Nun habe ich im Internet gefunden, dass ein Franke den Hamburger Comedy Pokal 2007 und das Berliner Kleinkunstfestival 2007 (Schirmherr Dieter Hallervorden) gewonnen hat: Matthias Egersdörfer aus Lauf an der Pegnitz!

Auftritt live auf RBB Berlin Fernsehen:

Preis der Jury (u.a. Dieter Nuhr, Ulrich Wickert, Reinhold Beckmann) und eine Zugabe:

Ich bin glücklich! Lass ma doch mei Ruh‘! Ich kanns halt net so zeig’n! Soll i da a SMS schick’n oder a Fax, oder wos?

Damit tritt er quasi die Nachfolge von Kurt Krömer, Willy Astor, Eckart von Hirschhausen, Mario Barth, aber auch von Cindy aus Marzahn an, die auch schon alle bei diesem Festival gewonnen haben!

Wünschen wir „dem König der Agro-Comedy“ viel Erfolg und hoffen weiterhin auf schlecht gelaunten fränkischen Dialekt, auch wenn er oft von „Bayern“ spricht! 😉

Mehr bei Matthias Egersdörfer

Interview bei der Abendzeitung Nürnberg

«Blog-Beitrag davor:«
«
»Blog-Beitrag danach:»
»

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Franke des Tages

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben