Die Zeit ist reif: Eine Partei für Franken

Mittwoch, 12. November 2008 |  Autor:

Wenn die Demontage von Ministerpräsident Günther Beckstein eines gezeigt hat, dann dass die Gräben zwischen Franken und (Alt-) Bayern größer sind, als es manchen je bewusst war.

Speziell in der CSU führten die innerparteilichen Grabenkämpfe zwischen Nord und Süd zu wahren Austrittswellen in den fränkischen Bezirken (Quelle Franken-TV) – so manch einer redet sogar schon vom Ende der „Großen Lebenslüge: Freistaat Bayern„….

Das ist die historische Chance für eine Fränkische Volkspartei!

Der 28.September hat ein historisches Zeitfenster geöffnet! Die (lange überfällige) Diskussion um die Entstehung einer echten fränkischen Partei – liberal und demokratisch – muss neu und offensiv geführt – Im Zeitalter der Globalisierung ist eine Stärkung der regionalen Identität und der Heimatverbundenheit immens wichtig.

Was nützt uns der wirtschaftliche Erfolg in Bayern, wenn dieser nur in München und Starnberg ankommt? Oder im Unterallgäu, das mit einer Arbeitslosenquote von 1,8 Prozent nur ein Bruchteil der Quote von den Spitzenreitern aus Nürnberg (7,7%) und Hof (8,7%) aufweist? Oder dass in Kronach jeder vierte Jugendliche keinen Ausbildungsplatz findet (lt. B5aktuell)? Und so weiter und so fort….

Die Stimmen, die eine „Frankenpartei“ fordern werden nicht nur lauter, sondern sie werden vor allem auch mehr! Jetzt ist die Chance etwas entstehen zu lassen! Jetzt ist die Chance bei dieser Entstehung mitzuwirken!

Haben Sie Interesse an dieser neuen „Partei für Franken“? Möchten Sie sich informieren oder sogar sich einbringen? Dann melden Sie sich über unser Kontaktformular -hier-!

Oder gehen gleich auf die neue Partei-Seite:

Partei für Franken – DIE FRANKEN
die-franken.eu

Wir freuen uns über Ihre Zuschrift!

«Blog-Beitrag davor:«
«
»Blog-Beitrag danach:»
»

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Franken-Bayern

Diesen Beitrag kommentieren.

15 Kommentare

  1. 1
    Moni 

    Hast du deine Leser schon immer mit „Sie“ angeredet? Klingt ein bisschen befremdlich. Aber nichtsdestotrotz, wenn es eine Franken-Partei geben würde, dann würde ich sofort wählen gehen 😀

  2. 2
    andy 

    Echt? Ich hab bisher halt immer „lieber Leser“ geschrieben – da fällt das dann nicht so auf!

    Aber schon mal DANKE FÜRS WÄHLEN! 😉

  3. 3
    Thomas 

    War jetzt schon Gründungsparteitag ? Oder wie sieht´s aus?

  4. 4
    andy 

    @ Thomas: So schnell schiessen die Franken nicht! 😉
    Wir sind noch in der Vorbereitungsphase…

  5. 5
    Jäger Leo 

    Hallo liebe Franken:

    Ein Name ist gut: „Partei für Franken“

    Und bitte keine rechtslastigen Mitglieder zulassen!

    Franken und Freiheit passt gut zusammen, seit 2000 Jahren!

    Liebe Franken entscheidet euch für ein freies Franken!
    Wir waren schon eine Weltmacht,da waren die Bajern noch auf den Bäumen gesessen und haben ihren Kropf gepflegt!

    Viel Erfolg!

  6. 6
    frangenbeudel 

    Wennsd des nuch auf frängisch schreibsd denn wähl mer di^^

    Gute Idee, FSU wär mein Namensvorschlag:
    Fränkisch Seehoferlose Union…

  7. 7
    andy 

    @ frangenbeudel: Iech mous doch arasu schreim, dass alle des väschdänga und vor allem dass die Suchmaschina a dou her kummt! Wall wer gibd na in Guugl scho „Frangenbaddei“ ei!? 😉

  8. 8
    König Kurt 

    Habe erst durch zufall von dieser Bewegung gehört. Ich bin überzeugter und geborenen Oberbayer. Ja wenn da so ist, macht euch doch selbstständig und laßt uns im Süden unsere Ruhe. Aber wollt ihr wirklich in die Kleinstaaterei zurückfallen? Das hatten wir schon mal im Mittelalter. Hatte bisher von den Franken eine bessere Meinung.
    Grüß aus Oberbayern.

    (Admin: Wenn man uns lassen würde, würden wir gerne uns selbst verwalten, anstatt alles in München abliefern zu müssen! PS: Du hast meine Meinung von Oberbayern gerade voll bestätigt!)

  9. 9
    Leo 

    Hallo, Herr König,
    es ist wie immer, die Bayern haben noch nicht begriffen, dass wir ein eigenes Volk sind.
    Die Bayern sind nur dadurch zu unserem Land gekommen weil sie mit Napoleon gegen die Franken gekämpft haben.
    Die Übernahme lautete: „Militärische und zivile Inbesitznahme“. Bis heute hatten wir keine einzige freie Wahl um zu entscheiden ob wir bei den Bayern bleiben wollen.
    Wir werden uns selbstständig machen. Auch Honecker glaubte einmal: Ochs und Esel halten den Sozialismus nicht auf!

    Viele Umfragen ergaben Ergebnisse um 80 – 86 % für ein freies Franken.
    Es geht nicht um das Altbairische Volk,die Menschen mögen wir!
    Aber es kann nicht sein, dass ein deutscher Stamm einen anderen deutschen Stamm dominiert
    und unterdrückt. Wir wollen selbstständig handeln.
    Meine Enkeltochter geht mit ihren Freund nach München zum Arbeiten. Hier ist nichts mehr los, alles wird nach München und Oberbayern gezogen.
    Wir werden gehen aber nicht ohne Mitgift als Entschädigung für 200 Jahre Ausbeutung.

  10. 10
    Neo Cortex 

    Ich bin durch zufall auf diese Website gestoßen und mußte herzhaft lachen, wo ich laß bayern-wolln-mer.net 😀
    Das drückt das aus, was sich der restliche Teil von ganz Deutschland denkt! Von Freistaat zu Freistaat, zieht Euer Ding durch und trennt Euch von Bayern. Vielleicht sollte diverse Leute anstatt, sau dämliche Kommentare ab zu lassen, lieber erstmal selbst nen Wörterbuch in die Hand nehmen und DEUTSCH lernen 😀 anstatt zu hetzen. Es ist schon peinlich das ein Bayer im deutschen TV einen Untertitel braucht, das man Sie überhaupt versteht. Nichts desto trotz habe ich viele Menschen aus Franken kennen gelernt und zusammen gearbeitet und kann nur sagen nettes, freundliches Volk und macht weiter Euer eignes Ding. Ich kann es nur gut heißen! 😉

    PS: Wo kann ich unterschreiben? xD

  11. 11
    andy 

    @ Neo Cortex: Ja, es ist ein hartes Los in Bayern leben zu müssen! 😉
    Unterschreiben kannst Du bei der Partei für Franken (hier)

  12. 12
    Holger 

    Die komischn Bayern braung mer fei werggli nedd. Erschd reechd nedd, wenn’s dauernd vo uns abkassiern…

  13. 13
    andy 

    @ Holger: Richtig, dann trag Dich doch gleich hier beim Newsletter ein! 🙂

  1. […] Freitag, 24. April 2009 |  Autor: Flo “genosse” bomber manolo (gluub-blog) hat seinen worten taten folgen lassen und eine partei für franken gegründet. nähere infos dazu findet ihr hier […]

  2. […] Mittwoch, 12. November 2008 | Autor: andy […]

Kommentar abgeben