Copa Franconia: Strandbar am Wöhrder See

Dienstag, 19. Mai 2009 |  Autor:

wuerzburg_strandbar

Strandbar wie in Würzburg

Meine Gebete wurden erhört, die ich seit dem ich in Wien auf der Copa Cagrana war, gen Himmel geschickt habe: Eine Strandbar in der Nähe des Wöhrder Talübergangs in Nürnberg!

Wie die Nürnberger Zeitung heute berichtet hat eine Prüfung der Stadtverwaltung sogar ergeben, dass neben dem Talübergang auch am nördlichen Ufer im Umfeld des „Klüpfels“ eine Bar mit Liegestühlen im Sand und Kultur-Programm vorübergehend betrieben werden könnte. Der Vorteil ist hier, dass in beiden Fällen das Ufer des Wöhrder Sees nicht verändert werden muss – wobei der Talübergang von der Stadtverwaltung aber bevorzugt, weil es dort kein Parkplatzproblem gibt.

Über mögliche andere Standorte ergab die Detailüberprüfung, dass Gebiete entlang der Pegnitz aufgrund der bestehenden Landschaftsschutzgebiete kaum Möglichkeiten bieten. Allenfalls die bestehenden Standorte „Palmengarten“, Biergarten „Wöhrder See“ und „Bar Celona“ (ehem. Schuldtumrm) auf der Insel Schütt kämen für Live-Musik in Frage.

Laut NZ wird jetzt von der Stadtverwaltung ein Wettbewerb für eine Strandbar am Wöhrder See vorgeschlagen, bei dem sich Betreiber für die Projekte „koopstadt – Nürnberg am Wasser / Blaue Region Nürnberg“ und „Stadt am Fluss“ (Infos bei Stadt Nürnberg) bewerben können.

Wöhrder See: Strandbar ist möglich
(NÜRNBERGER ZEITUNG)

UPDATE 21.05.09: Das ist das Problem in Nürnberg, dass man hier einfach zu schwerfällig agiert:
Wöhrder See: Vorerst keine Strandbar!
(NÜRNBERGER ZEITUNG)

«Blog-Beitrag davor:«
«
»Blog-Beitrag danach:»
»

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Nämberch

Diesen Beitrag kommentieren.

Ein Kommentar

  1. […] Bilder auf Nürnberg: Jubelnde Fan-Massen im Frankenstadion und auch beim PublicViewing auf der Wöhrder Wiese… und auch die Mannschaft ließ so manchen Kenner mit der Zunge schnalzen. Gegen unsere Jungs […]

Kommentar abgeben