Copa Franconia: Der nächste Versuch

Freitag, 18. Juni 2010 |  Autor:

Im Jahre 2009 hatten sich leider die Pläne für eine Strandbar am Wöhrder See zerschlagen, sodass mein Traum von einer fränkischen Version der Wiener „Copa Cagrana“ erstmal zerschlagen wurden.

Jetzt ist es aber soweit: Auf der Insel Schütt wird ab dem 2. Juli für fast sieben Wochen ein Sandstrand zu finden sein! Zu diesem Zwecke werden 33 Lastwagenladungen schneeweißer Kaolinsand aus dem oberpfälzischen Hirschau in die Frankenmetropole geschafft.

Sommer in der City

Ab dann kann man sich bis zum 22. August in 200 Liegestühle und Strandkörbe „flaggen“, Poolbar, Beduinenzelte und Beachvolleyballfelder nutzen.  Der „Nürnberger Stadtstrand“ wird kein Fressdorf und keine Disko-Veranstaltung werden: „Urlaubsidylle für alle Altersklassen, Cocktail inklusive“ ist angesagt! Einzig während des Bardentreffens legt die „Côte  d’Aschütt“ eine einwöchige Pause ein. Der Sand wird aber nur zwischengelagert und nach dem Open Air-Musikfestival gehts wieder munter weiter.

Öffnungszeiten: Unter der Woche ist das Stranddorf von 11:30 Uhr bis 22:00 Uhr geöffnet, am Wochenende bis 23:30 Uhr!

Quelle Altmuehl-Bote: „Stadt am Strand – Überraschender Event auf der Insel Schütt“ und Nürnberger Zeitung: „Stadtstrand auf der Insel Schütt lockt mit 40 Palmen

Mehr beim Veranstalter unter: www.sommer-in-der-city.com

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Nämberch

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben