Tag der Franken 2008 in Miltenberg

Donnerstag, 3. Juli 2008 |  Autor:

Der 3. „Tag der Franken“ findet nach 2006 in Nürnberg und 2007 in Bamberg diesmal in Miltenberg am Main statt. Vom 04. bis 06. Juli 2008 bildet die Veranstaltung zugleich den Höhepunkt der „Unterfränkischen Kulturtage„.

Das reichhaltige Programm bietet u.a. eine Podiumsdiskussion zum Thema „Franken auf dem Weg – Zukunft einer Region“ mit dem fränkisch-bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Günther Beckstein am Sonntagnachmittag ab 17 Uhr. Da mit großen Andrang zu rechnen ist, wird diese Diskussion für alle Besucher auf eine Großleinwand übertragen.

Insgesamt werden auf 7 Bühnen und 16 Auftrittsorten über 1.000 Mitwirkende mit fränkischer Volksmusik und Mundart, mit Blasmusik und Tänzen, mit Rock, Pop und Jazz die Fachwerkstadt zum Beben bringen. Darüber hinaus geben traditionelle Berufsgruppen von den Jägern über die Winzer und Steinhauer bis hin zu den Fluss-Schiffern Einblick in die Eigenarten ihres Gewerbes.

Das ganze eingerahmt von fränkischer Gemütlichkeit mit landestypischen Spezialitäten wie Miltenberger Rossäpfel, Fischspezialitäten und Kochkäs‘, sowie natürlich dem berühmten fränkischen Bier, dem Apfelwein oder dem sortentypischen Rebensaft.

Auch der Fränkische Bund e. V. und der Frankenlandversand sind mit einem Info- und Verkaufsstand am Rathausplatz vertreten.

Nähere Infos und das gesamte Programm hier bei den Unterfränkischen Kulturtagen

Anfahrt nach Miltenberg hier (Google Maps -> Route berechnen)

Franken definiert und verbindet sich durch eine gemeinsame Kultur und Geschichte. Franken ist ein Lebensgefühl. Das wollen wir bei diesem Fest feiern, die Seele baumeln lassen und gemeinsam Gemütlichkeit genießen.

«Blog-Beitrag davor:«
«
»Blog-Beitrag danach:»
»
Tags »   , «

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Tag der Franken

Diesen Beitrag kommentieren.

7 Kommentare

  1. 1
    Michel 

    Hallo Andi, der Begriff fränkisch-bayerischer Ministerpräsi ist in meinen Augen ein Widerspruch in sich – Die Franken sind doch keine Bayern!. Bei den Tieren nennt man sowas Maultier (halb Pferd, halb Esel) Vielleicht sollte man für diese Gattung Mensch auch noch einen Ausdruck erfinden :-))

  2. 2
    andy 

    @ Michel: Nun ja, er ist Franke und hat den Posten des bay. Ministerpräs.! Hast aber Recht, richtiger wäre: Fränkischer Ministerpräsident für Bayern!

    Ich meinte das auch eher so, wie wenn ich in USA Auto fahre: Dann zähle ich als amerik. Autofahrer, bin aber Deutscher… oder wenn ein Grieche beim FCN spielt, dann spricht man auch vom fränkischen Griechen!

    Hach, so könnte ich noch stundenlang weiter aufzählen… 😉

  3. 3
    Bernd Lampen 

    Ich war diese Wochenende da gewesen und was soll ich sagen es war wirklich sehr schön. Der Ausflug hat sich wirklich gelohnt

  4. 4
    Oliver 

    Naja hab leider die Diskussion verpasst. Die Zukunft von Franken ist ja schon nicht gerade rosig. Das ganze Geld wird ja eher in die Münchner Region gepumpt. Hätte mal Interessiert, was die Herren dazu sagen…

    BTW das Gästebuch geht nich!

  5. 5
    andy 

    @ Oliver: Danke, war ein Übrigbleibsel von früher!

  6. 6
    steffen 

    @ Michel ein Maultier hat aber 50% Pferd und 50% Esel und die Franken erobern ganz langsam Bayern .. also müsste es ein Tierkreuzung geben mit 80% Pferd und 20% Esel 🙂

  1. 7
    Blog-abfertigung (via Trackback)

    Flaggenpanne die 345.

    Nachdem vor Kurzem in den Tagesthemen der ARD zuerst die Bundesdeutsche Flagge verhunzt wurde, hat man nun zur (Wieder-) Eröffnung der US-Botschaft auch deren Flagge verunstaltet: Das Sternenbanner hatte einen weißen Streifen zu viel!!
    Zu Ehr…

Kommentar abgeben