Tag-Archiv für » Dialekt «

Fränksches Weihnachtsgedicht: Die Weihnachtsgans

Montag, 23. Dezember 2013 | Autor:

Nach der „fränksichen Bayernhymne“ habe ich nun auch ein Weihnachtsgedicht auf fränkisch erhalten! Auch das stammt aus dem Gedichtband „Wenn der Frange frängisch red, der Breiß ka anzichs Word verschdehd„! Viel Spaß:

Mier woarn am Wech zum Gardasee,
Nu immer scheind die Sunna schee.
Sebdember woars, iech maan der Erschde,
Do froochd miech meine Allerbesde:
„Wos willsd an Weihnachd heier kochn?“
So had sie wördlich zu mier gschbrochn.
Miech hads grissn sooch iech eich,
Doo auf der Schdrass in Österreich.
„Ja sooch amol, bisd du nu gscheid?
Erschd in vier Monad is Weihnachdszeid!
Do froogsd mi heid scho heimlich schdill.
Was iech an Weihnachd essn will!
Was solln dees edz?“, habbis gfrachd,
Worauf sie aufbrachd zu mier sachd:
„Edz hab di ned su, alder Debb,
Erschd neili hammer drieber gred.
Mei Mudder is dees Joahr verreisd,
Was glibb und gloar und deudlich heißd:
Fährd a boar Dooch nach Klosder Banz.
Nix is mid der Weihnachdsgans!
Die miss mer heier selber bradn,
Drum ieberlech iech, kann ned schadn,
Wu kriegn mier die Gans dann her,
Is goar ned einfach, ganz schee schwer.
weiter…

Thema: Fränkisch | Ein Kommentar

…und am 8.Tag erschuf Gott die Dialekte

Montag, 8. Oktober 2007 | Autor:

…und am 8.Tag erschuf Gott die Dialekte.

Alle Völkchen waren glücklich.

Der Berliner sagte: „Icke hab nenn wahnsinns Dialekt, WA?“
Der Hanseate sagte: „Moin, moin, Dialekt ist dufte, NE!“
Der Kölner sagte: „Hey, du Jeck, mit Kölsch feiert man Karneval!“
Der Hesse sagte: „Babbel net, di Hesse babbeln des best Hochdeutsch!“
Der Sachse sagte: „Jo nu freilisch is äs Sächsisch klosse!“

Nur für den Franken war kein Dialekt übrig.
Da wurde der Franke traurig….

Irgendwann sagte dann Gott: „Dou di ned oh, dann redst hald wäy iech“ 🙂

Thema: Fränkisch | 7 Kommentare