DIE FRANKEN brauchten dringend Unterstützungsunterschriften!

Montag, 20. Januar 2014 |  Autor:

20130913-133105.jpgDie erst 2009 gegründete und bei den Landtagswahlen 2013 mit einem Achtungserfolg gestartete Partei für Franken – DIE FRANKEN musste abermals Unterschriften sammeln, um zur Kommunalwahl 2014 zugelassen zu werden. Leider sieht der Gesetzgeber hier nun vor, dass jeder unterstützungswillige Franke dazu auf sein Rathaus gehen muss und unter Vorlage eine gültigen Personalausweises dort die Unterschrift leisten muss – was die Sache nicht nur aufgrund der „engen“ Öffnungszeiten natürlich stark erschwert! Doch leider geht es nicht anders, denn

Wer Änderungen in der Politik will, muss auch bereit sein, etwas für diese Änderungen  zu tun!

Darum baten nun DIE FRANKEN die wahlberechtigten Bürger in

sich Zeit zu nehmen und auf Ihrem Rathaus auf den Listen der Partei für Franken zu unterschreiben!

Für Sie sind mit einer solchen Unterschrift keinerlei Kosten oder Verpflichtungen verbunden:

  • Eine Unterstützer-Unterschrift ist von der endgültigen Wahlentscheidung unabhängig.
  • Es ist KEINE Zusage, der Partei eine Stimme zu geben.
  • Mit einer Unterstützer-Unterschrift sind keinerlei weitere Verpflichtungen verbunden.

Bitte nehmen Sie sich 5 Minuten Zeit! Helfen Sie uns, damit wir Franken helfen können!

»Blog-Beitrag danach:»
»

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Wahlen

Diesen Beitrag kommentieren.

2 Kommentare

  1. 1
    waschechter Frangge 

    Wieso müssen für unsere Frankenpartei Unterschriften gesammelt werden? Bayerische Parteien gehören derart eingeschränkt, aber nicht Fränkische Parteien!!!

  2. Das ist die Gesetzeslage in Deutschland, dass neue Parteien Unterstützerunterschriften gemäß den Einwohnerzahlen sammeln müssen. Aber in Bayern wird das Ganze noch verschärft indem UU auf besonderen Vordrucken gesammelt und selbst zum Beglaubigen auf das jeweilige Rathaus gebracht werden müssen – oder gar wie bei der Kommunalwahl auf dem Rathaus persönlich geleistet werden müssen (umständlich, schlechte Öffnungszeiten)!
    In anderen Bundesländern kann hier z.B. auf der Strasse/dem Marktplatz gesammelt werden und diese Bögen dann zur Überprüfung abgegeben werden.

Kommentar abgeben