Lehrberg: Keine Münchner Hilfe

Freitag, 6. Oktober 2006 |  Autor:

In der kleinen Gemeinde Lehrberg in der Nähe von Ansbach ist vor einigen Tagen durch die Detonation eines Gastanks eine Bäckerei samt Nebengebäude „in die Luft geflogen“. Dabei kamen 5 Menschen ums Leben. Mehrere Gebäude in der Nähe der explodierten Bäckerei wurden zum Teil erheblich beschädigt.

Die beiden Gaststätten die direkt neben der Unglücksstelle standen wurden sogar so arg in Mitleidenschaft gezogen, dass Fachleute beschlossen diese beiden Nachbarschaftsgebäude abzureißen und komplett neu aufzubauen.

Die bayerische Staatsregierung hat unterdessen völlig offen gelassen, ob es zur Regulierung der direkten Schäden und der Folgeschäden auch finanzielle Hilfe des Staates geben wird. Erste Schätzungen gehen von über 5,5 Millionen Euro Sachschaden aus, die führenden Landespolitiker haben aber den Lehrbergern in Mitgefühl ausgesprochen.

«Blog-Beitrag davor:«
«
»Blog-Beitrag danach:»
»
Tags »    «

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Franken-Bayern

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben